Zum Lieben sind wir nie zu alt

Schönes Liebesgedicht von Sidonie Gründwald-Zerkowitz sowie weitere Gedichte der österreichischen Schriftstellerin.

Zum Lieben sind wir nie zu alt

Zum Lieben sind wir nie zu alt!
Wohl ihm, der drob nicht streitet,
Und, so lang er durchs Dasein wallt,
Von Liebe ist geleitet!

Ob jünger, älter um manch Jahr!
Wird Lieb' um das sich kümmern?!
Was tut's, ob hier und dort ein Haar
Am Scheitel grau mag schimmern?!

Frägt Liebeslust, frägt Liebesleid,
Ob Kümmernisse haben
In's Antlitz mit dem Pflug der Zeit
Manch Furche schon gegraben?!

Ohn' Liebe leben wäre arg!
Drum altert nicht die Liebe!
Und so lang Kraft noch webt im Mark
Besel'gen ihre Triebe!

Es liebt der Mensch, so lang er leibt
Und gleicht darin der Linde,
Die immer junge Triebe treibt
Trotz - tausendjähr'ger Rinde!

(Sidonie Grünwald-Zerkowitz 1852-1907, österreichische Schriftstellerin)

Quelle: Das Gretchen von heute, Verlag von Caesar Schmidt, Zürich 1900, Seite 4.

Aus dem Gedicht von Sidonie Grünwald habe ich ein kurzes Gedicht geschrieben:

Zum Lieben sind wir nie zu alt
Ob jünger oder älter jedes Jahr
Solang du noch durchs Dasein wallst
Sind immer junge Triebe da.

(Monika Minder, frei nach Grünwald-Zerkowitz)

Mehr schöne Liebesgedichte von Sidonie Grünwald-Zerkowitz

Im Traum

Als ich des Abends zur Ruh gegangen,
Besah ich des Liebsten Bildnis bewegt,
Und daß ich davon mich trennen nicht müßte,
Hab' unter das Kissen ich's heimlich gelegt.

Das Bild, das ist aber dort nicht geblieben;
Im Traum ist's mir näher und näher gerückt -
Gewandelt zu meinem leibhaftigen Liebchen,
Hat's Küsse mir überall hin ... gedrückt.

Das Bild, das ich nachts unterm Kissen geborgen,
Das machte - ob auch der Liebste entfernt -
Daß ich die Küsse der Liebe alle -
Hab' alle ... im Traume ... gründlich erlernt ....

((Sidonie Grünwald-Zerkowitz, 1852-1907, österr. Schriftstellerin)

Möcht' dir gefallen

Wenn ich die Flut wär’,
Möcht’ ich dir winken,
Auf dass du, durstig,
Kämst, mich zu trinken.

Wär’ ich die Rose,
Möcht’ ich dich stechen,
Damit du Lust hast,
Mich drum zu brechen!

Wär’ ich das Vöglein,

Laut würd’ ich singen,
Dass mich zu fangen,
Du legtest Schlingen!

Wär’ ich der Rasen,
Bückt’ ich mich nieder,

Auf mir zu betten
Weich deine Glieder!

Doch da ich gar nichts
Bin von dem allen,
Möcht’ ich nur eines:

Dir – recht gefallen!

(Sidonie Grünwald-Zerkowitz 1852-1907, österreichische Schriftstellerin)




> mehr Gedichte von Zerkowitz

Mehr Liebesgedichte:
Geburtstagsgedichte für die Freundin/Freund
Geburtstagsreime

Liebesgedichte von Sidonie Grünwald-Zerkowitz
Auf dieser Seite gibt es eine ganze Sammlung von ihren
schönsten Gedichten.

Leben und Werke von Sidonie Grünwald
auf der Enzyklopädie von Wikipedia.

Kurze Liebessprüche
Wenn Sie kleine Liebesbotschaften suchen für Sms- oder
Kartenwünsche, dann kann ich Ihnen diese Seite empfehlen.

Online Hilfe für Gedichteinterpretation
Ein Fahrplan, der Ihnen hilft Gedichte zu verstehen und
zu interpretieren. Hinweise und Tipps rund ums Studium.

Geschenk- und Bücher-Tipps

Schöne Liebesgedichte
von Frauen







Bild auf Leinwand
Aquarell


Weitere Liebes- & Geburtstags-Gedichte

Freundingedichte Kinder zum 70. Muttergeburtstag
zum 60. Omagedichte lustige Liebesgedichte
kurze Vatergeburtstag zum 75. Geburtstagsverse
Geburtstagswünsche zum 30. Geburtstagsreime
Geburtstagstexte Geburtstagsgedichte Geschenkideen
zum 18. Geburtstagszitate Geburtstagssprüche
Sprüche Anspruchsvolle Lustige Geburtstagsgedichte
zum 50. Sprüche Alter zum 40. Leben Gedanken
Moderne Gedichte zum Nachdenken Monika Minder
Geburtstagsgedichte Sprüche Wünsche
Geburtstagssprüche zum 80. Geburstagswünsche
Geburstagstexte Klassische zum 20.
Gedanken-Blog Geburtstag Gedichte

nach oben

Copyright© by www.geburtstag-gedichte.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap